Felsenkeller Etzelwang

Wandern 2


Hier findet ihr Touren als GPX-Datei zum Herunterladen. Selbige kann man sich in ein Tourengerät laden. Dazu gibt es auch jeweils die ".kmz-Datei" für Google-Earth.

1 Reinbachtal-Wanderung
12,4 km
Start in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg. Zug R4
Ende Etzelwang Felsenkeller. Zug R4
bei-kirchenreinbach.jpg
Zwischenstop für Pausen: Gaisheim, Kirchenreinbach
Einige kurze Anstiege
Ab Gaisheim folgt die Route dem alten rot-gelben Weg, der aktuell nicht mehr gepflegt zu werden scheint. Er ist aber der schönere Weg nach Kirchenreinbach.

Track: www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/Reinbachtal.gpx
Google Earth:
www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/Reinbachtal.kmz

2 Vorra-Hirschbach-Etzelwang
12,4 km
Zug nach Vorra: RB Richtung Neuhaus (R3)
Heimfahrt: R4 ab Etzelwang (stündlich)
vorra-holzbruecke.jpg
Von Vorra aus mit dem gelben Kreuz aus dem Ort hinaus und hinauf. Nach Hirschbach. Dort Pause machen.
Von Hirschbach aus kleiner Anstieg. Der Weg führt nicht über die anstrengendere Route "Rutschn" und "Gemeindeberg" sondern über Felder und Wald zwischen den beiden berühmten Klettersteigen durch bzw. dran vorbei. Von Neutras aus ist es nur noch ein Katzensprung nach Etzelwang.

Track: www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/Vorra-Etzelwang.gpx
Google Earth:
www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/Vorra-Etzelwang.kmz

3 Hartmannshof-Lichtenegg-Etzelwang
ca. 2 x 2 Stunden
Bahn: R4


Zug bis Hartmannshof. Dann hinauf und Richtung Waizenfeld, oberhalb von Heldmannsberg nach Lichtenegg. Dort Pause beim Alten Schloßwirt. Weiter über Högen (Lamas und Alpacas am Wegrad) über Ernhüll nach Etzelwang.
Heimfahrt mit dem Pendolino (stündlich) wieder mit der R4.

Track: www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/Waizenfeld-Lichtenegg.gpx
Google Earth:
www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/Waizenfeld-Lichtenegg.kmz
und für den 2. Teil
Track:
www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/LichteneggEtzelwang.gpx
Google Earth:
www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/LichteneggEtzelwang.kmz

4 Zantweg


ca. 2 x 2 Stunden
Bahn: Pendolino R4

Es geht auf die hohe Zant. Und zwar ab Neukirchen (SuRo), durch Grasberg hindurch. Hinter Mittelreinbach Anstieg zur Zant. Dort oben Pause machen in dem wunderbaren schattigen Biergarten (immer erst nach dem 1. Mai!!). Abstieg durch den Wald. Über Kirchenreinbach erreichen wir schließlich (Schloß + Ruine Rupprechtstein lassen wir links liegen) Etzelwang. Über die Hardt hinunter in den Ort, unter der Eisenbahn hindurch den kurzen Weg hinauf zum Felsenkeller.
Track: www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/Zantweg.gpx
Google Earth:
www.felsenkeller-etzelwang.de/DL/Zantweg.kmz



wird fortgesetzt